Kurswechsel

Der Grundkurs von „PlanB – der Kurs“ ist fertig, inklusive aller Video- und Audioaufnahmen und dem Schnitt. Das plane ich schon seit Monaten – und jetzt wird es Zeit zu erzählen, warum das so lange gedauert hat.

Es lag nicht am fehlenden Inhalt, der steht schon lange fest.

Es lag auch nicht an mangelnder Motivation, die war schon sehr hoch.

Es lag an etwas, womit möglicherweise die wenigsten zu kämpfen haben: Ich hatte über Wochen eine Kartoffel im Mund. Natürlich nicht im wortwörtlichen Sinne, sondern es war ein Problem mit meiner Artikulation. Bei den Videoaufnahmen hätte ich mich so sehr darauf konzentrieren müssen, sauber und verständlich zu sprechen, dass es mental für den Inhalt des Gesagten gar nicht mehr gereicht hätte.

Das ist für einen Nichtbetroffenen schwer nachzuvollziehen. Umso größer ist jetzt meine Freude, dass ich endlich in dem Modus unterwegs bin, den ich mir schon so lange wünsche und erträumt habe.

Das alles kommt nicht vom Himmel gefallen. Meine Art der persönlichen Fortbildung ist die, dass ich in den letzten Jahren viel Zeit, Geld und Nerven in etwas gesteckt habe, worüber nicht wenige hinter meinem Rücken ganz bestimmt den Kopf schütteln. Es ein großes Projekt, das in vielen Augen unmöglich erscheint. Ein Hirngespinst nahezu. Umso mehr spornt es mich an, alles zu versuchen, um genau dorthin zu kommen: Zurück in einen gesunden Körper.

Dieser Grundkurs ist für mich ein Meilenstein auf diesem Weg.

Ich werde hier nicht verraten, was ich genau gemacht habe und wie sich mein Leben in den letzten drei Wochen verändert hat – nämlich für mich persönlich radikal. Das würde hier nur ablenken von etwas, was auch für dich Gültigkeit haben kann.

Ich weiß nur eines ganz genau: Hätte mir das einer vor drei Wochen prophezeit, hätte ich diesem Menschen gesagt: „Du solltest dich einweisen lassen!“

Insgesamt dauern die Videos für den Grundkurs eine Stunde. Das sieht vielleicht nach wenig aus, war aber noch vor zwei (!) Wochen unvorstellbar.

Mit anderen Worten: Ich bin trotz aller Rückschläge, Nervenzusammenbrüche und Tränen konsequent drangeblieben, habe immer wieder neu angesetzt, war jetzt sogar bereit, unvorhersehbar viel in meinem Leben zu ändern. Für diesen Meilenstein hat es sich schon gelohnt.

Was bist du bereit, in deinem Leben für deine Ziele und Träume zu ändern?

Mach was draus.